Angebote

Elterntreff

Ein Angebot im KiFaZ ist der wöchentlich stattfindende Elterntreff , zu dem Mütter, Väter oder Großeltern aus Endingen und der Umgebung herzlich eingeladen sind. Der Treff findet ab dem 28.04.22 jeden Donnerstag im Evangelischen Gemeindezentrum von 15.00 – 17.00 Uhr statt. Hier gibt es, bei Kaffee und Kuchen, die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch, sowie Ansprechpartner für Fragen rund um das Thema Familie. Ebenso finden ihre Kinder entsprechende Spielmöglichkeiten.

Informationen zum aktuellen Elterntreff findet ihr hier.

Elternkompetenztreff

Nähere Informationen folgen noch.

Lebens- & Sozialberatung

Nähere Informationen folgen noch.

Bildungsangebote für päd. Fachkräfte

Nähere Informationen folgen noch.

Eltern-Kindgruppe SpielRaum

für Kinder von 4 Monaten bis 2 Jahren


Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt.
Wenn wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das wichtigste ist.
Ein Kind, das durch selbständige Experimente etwas erreicht, erwirbt ein ganz andersartiges Wissen als eines, dem die Lösung fertig geboten wird.

Emmi Pikler in: „Friedliche Babys – zufriedene Mütter“


SpielRäume sind Entdeckungsräume –

für Kinder, als auch für Eltern!


Das Kind und die Begleitperson (Eltern, Großeltern) erwartet im SpielRaum eine vorbereitete Umgebung. Das bedeutet, dem Lebensalter entsprechend, sind die Bewegungs- und Spielmaterialien so vorbereitet, dass die Kinder sich frei bewegen und spielen können. Bei den Treffen gibt es „kein Programm“. Die Kinder beschäftigen sich nach ihrem Tempo und aus einem inneren Impuls heraus - die Initiative kommt vom Kind.

Die Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder im freien Spiel zu beobachten, ihre Interessen und Fähigkeiten sowie Kompetenzen zu erleben!


Der SpielRaum ermöglicht dem Kind:

- ungestört zu forschen, zu entdecken und zu probieren

- sich in seiner Selbständigkeit und Selbstwirksamkeit zu erfahren

- zu erleben, dass weinen, wütend und frustriert sein genauso zum Leben dazu gehört wie fröhlich, glücklich und zufrieden zu sein

- Kontakt mit sich selbst, mit Gleichaltrigen sowie mit seiner Umwelt aufzubauen.

Den Eltern ermöglicht der SpielRaum:

- nur für sich und das Kind da zu sein

- in der Beobachtung die Kompetenzen seines Kindes bewusster wahrzunehmen und achtsam zu begleiten

- das Kind in seinen Gefühlen zu erleben, auszuhalten und zu akzeptieren und das Kind darin zu unterstützen, mit seinen Gefühlen umzugehen

- Raum für Austausch und Unterstützung zu erfahren

Der SpielRaumkurs wird von Elternabenden begleitet, in denen aktuelle Themen aufgegriffen werden oder Raum zum Austausch besteht.


Aufbau einer SpielRaumstunde:

Jede Familie hat ihren festen Platz im Raum. Nachdem alle Kinder im Raum angekommen sind, werden sie durch einen kurzen Begrüßungsspruch einzeln begrüßt. Danach ist Zeit für Austausch und aktuelle Fragen, Beobachtungen und Erlebnisse der letzten Woche.

Danach folgt die Zeit der „Stille“, in der wir Erwachsene unsere Aufmerksamkeit den spielenden Kindern zuwenden. In dieser „stillen Zeit“ soll unsere ganze Aufmerksamkeit beim Beobachten des spielenden Kindes liegen und nicht durch Zwischengespräche abgelenkt und gestört werden.

Die stille Zeit wird durch das verteilen eines kleinen Wasserglases beendet, aus dem die Kinder trinken können. Danach wird besprochen, was wir im Einzelnen beobachtet und miterleben durften.

Mit einem kleinen Abschlusslied wir die SpielRaumstunde beendet.


Regeln für den SpielRaum :

- Bitte keine Störungen durch Handynutzung!

- Bitte nicht im Raum Essen (es besteht jederzeit die Möglichkeit im SpielRaum zu stillen oder dem Kind etwas zum Trinken anzubieten.)

- Bequeme Kleider für sich und ihr Kind, in dem freies Bewegen möglich ist. Gerne darf ihr Kind auch Barfuß im SpielRaum sein.

- Mein SpielRaum soll Freude am Spielen und der Bewegung sein und weder bei Ihnen noch ihrem Kind Stress bedeuten! Ist ihr Kind müde oder quengelt es ohne sich beruhigen zu lassen, liegt es Ihnen frei sich aus der Stunde zurück zu ziehen.

- Für den wichtigen Austausch mit den anderen Eltern besteht immer grundsätzlich vor und nach der SpielRaumstunde Zeit. Ich bin immer 15 Minuten vor Beginn des SpielRaums da.


Hier geht's zum aktuellen Kursangebot und zur den Anmeldeinformationen...

Landkinder Forchheim

Seit dem 01. April 2021 läuft die Initiative „Landkinder Forchheim“ unter der Trägerschaft des Vereins „Zwergenstüble Endingen e.V.“. Mehr dazu findet ihr hier.

Die Landkinder Forchheim bieten viele tolle Angebote für und mit Kindern.

Wer Interesse an den Angeboten der Landkinder Forchheim hat, der darf sich gerne bei Melanie und Caroline per Mail melden:
landkinderforchheim@web.de

Melanie und Caroline

Familien-, Lebens- und Sozialberatung

Egal ob Sie mit einem Partner und/oder mit Ihrer Familie zusammenleben oder ob Sie alleinerziehend oder alleinstehend sind –
jede Lebenssituation kann Belastungen mit sich bringen, deren Bewältigung die Inanspruchnahme einer Beratung sinnvoll machen. Im Rahmen der Familien-, Lebens- und Sozialberatung bieten wir Ihnen an:

- Beratungsgespräche zur Klärung persönlicher und familiärer Schwierigkeiten
- Unterstützung und Begleitung bei Entscheidungsprozessen
- Informationen zu sozialen und familienrechtlichen Fragen
- Vermittlung zu weiteren Beratungs- und Hilfsangeboten

Zur Vereinbarung eines Beratungstermins nehmen Sie entweder
direkt Kontakt mit Frau Ursula Trahasch auf oder melden
sich bei  Sabine Joseph.

Donnerstags von 15:30 – 17:30 Uhr besteht auch die Möglichkeit im Elterntreff, ohne Voranmeldung in einem kurzen Beratungsgespräch die wesentlichen Fragen zu klären und weitere Schritte zu vereinbaren. Die Beratung ist vertraulich und kostenlos und findet in den Räumlichkeiten des Zwergenstüble statt.

Ursula Trahasch
Tel.: 0152 - 34204344
E-Mail: kntktrsl-trhschd

Sabine Joseph
Tel.: 07642 - 9078642
E-Mail: sbnjsphzwrgnstbl-ndngnd

Kess erziehen Kurs

Gelassen und souverän auch in Konfliktsituationen zu reagieren, statt immer gleich laut zu werden, zu schimpfen oder zu drohen. Eine solche Erziehung ist eine – nicht immer leichte – Kunst. Eine förderliche Haltung in der Erziehung ist für alle Eltern jedoch erlernbar. Der Elternkurs „KESS-erziehen“ zeigt, wie man Kinder zu verantwortungsvollen und eigenständigen Menschen erziehen kann und ihnen dabei auch die notwendigen Grenzen setzt.

K – wie kooperativ:
Eltern und Kinder lernen, so gut wie möglich zusammenzuarbeiten
E – wie ermutigend:
Eltern fördern die Selbständigkeit ihrer Kinder
S – wie sozial:
Bedürfnisse von Erwachsenen und Kindern werden gleichwertig geachtet
S – wie situationsorientiert:
Jede Situation ist anders und stellt neue Anforderungen

Der Kurs wird regelmäßig von Frau Ursula Trahasch angeboten. Schaut einfach unter "Aktuelle Veranstaltungen" durch.

Info

Hier findet ihr die aktuellen Angebote unseres KiFaZ. Wenn ihr fragen habt, dann schreibt uns eine E-Mail oder ruft uns an unter
07642 - 9078642.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen