Autorin Bettina Lorenzen zu Besuch im Mütterteff

Am Mittwoch hatten wir im Müttertreff spontan Besuch von der Buchautorin Bettina Lorenzen.
Sie kam auf Anregung einer Mutter, die regelmäßig den Müttertreff besucht.

Bettina Lorenzen war 36 Jahre Lehrerin – durch Zusatzausbildung im Bereich Coaching und Mediation
erweiterte sie ihre Fähigkeiten hinsichtlich empathischer und zielführender Gesprächsführung.
Sie hat uns erzählt, was sie bewegt hat dieses Buch zu schreiben und hat uns daraus vorgelesen.

Titel des Buches:
Lehrer durchgebrannt und heiß begehrt

Anschließend haben wir lebhaft über das Thema Schule diskutiert.
Was brauchen Lehrer, um Wissen zu vermitteln?
Jedes Kind ist wissbegierig und möchte lernen – aber in unterschiedlichen Tempo.
Was brauchen Schüler, um gut lernen zu können und Spaß daran zu haben?
Dazu brauchen sie  Lehrer, die sie ernst nehmen und sie motivieren eigene Lösungswege zu finden.

„Keine Bildung ohne Bindung“

Es kamen Fragen auf :
Wie soll Inklusion an unseren Schulen funktionieren?
Zu große Klassen – zu wenig Lehrer, das führt zwangsläufig zur Überforderung

Im Buch werden nicht nur die Missstände angeprangert, sondern auch Lösungswege aufgezeigt.
Es lohnt sich das Buch zu lesen. Für uns alle war es ein sehr interessanter Nachmittag.

Wir werden Frau Bettina Lorenzen wieder einladen, wenn sie wieder  zu Besuch in Endingen ist.